Mixed Mode GmbH mit Vortrag (Verbesserte FPGA-Sicherheit durch dynamische partielle Rekonfiguration) auf dem FPGA-Kongress in München

03.06.2019

Zwischen dem 21. und 23.5.2019 fand in den Räumlichkeiten des NH-Hotels München-Dornach der alljährliche FPGA-Kongress statt, an dem FPGA-Wissen in zehn Fachbereichen (u.a. Embedded, AI & Machine Learning, Safety & Security oder Tutorials) mittels Fachvorträgen oder Übungen den Interessenten vermittelt wird. Zudem ist es aufgrund der Teilnehmer aus den verschiedenen Branchen eine gute Möglichkeit, sich über Erfahrungen und Probleme bei FPGA-Designs auszutauschen oder einfach neue Kontakte zu knüpfen.

Dieses Jahr waren von Mixed Mode zwei Mitarbeiter auf dem Event zugegen. Ob als interessierter Zuhörer in Vorträgen über Schaltungstechnik, High-Speed ADCs und Constraining von FPGA-Designs oder mit einem Vortrag im Slot Safety & Security mit dem Thema Verbesserte FPGA-Sicherheit durch dynamische partielle Rekonfiguration konnte hier neues Wissen gesammelt und auch weitergegeben werden.

In dem Vortrag wurden die Strategien und Vorgehensweisen im Forschungsprojekt SECREC, das die Verbesserung von Sicherheit auf FPGA-Designs durch dynamische partielle Rekonfigurationstechniken evaluieren soll, dargestellt. Eine detaillierte Bewertung der Sicherheitsverbesserung ist dabei im kommenden Jahr zu erwarten. Der Vortrag war gut besucht und lieferte im Nachgang noch Gesprächsstoff während des Mittagessens.

Alles in allem hat sich der Besuch auf dem Event gelohnt, sodass es seitens Mixed Mode geplant ist, auch nächstes Jahr dort mit einem Vortrag vertreten zu sein