Ein riesen Erfolg! 50 Teilnehmer beim ersten Webinar via MS Teams zum Thema „Security for Safety am Beispiel der IEC 62443 im Kontext zur IEC 61508“

05.05.2020
/ Embedded Security / Mixed Mode / News / Tech / Events

Corona stellt jeden vor neue Herausforderungen – so auch uns und unsere beliebten Expert Sessions. Um unseren Kunden auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen zu können, haben wir unseren Vortrag erstmals in einen virtuellen Raum verlegt und mit 50 Teilnehmern gleich einen riesigen Zuspruch erfahren.

Der Referent Martin Zeh, vielfach zertifizierter Experte für Funktionale Sicherheit und Cyber-Security bei unserem Partner SGS-TÜV Saar GmbH, führte die Teilnehmer durch das Thema „Security for Safety am Beispiel der IEC 62443 im Kontext zur IEC 61508“.

Während des einstündigen Webinars ging er speziell auf die Normen IEC 62443 und IEC 61508 ein und gab Aufschluss, was zu beachten ist, wenn man Security und Safety kombiniert. Im Zeitalter der Digitalisierung (Industrie 4.0) stellt sich für viele die Frage, wie man das Thema Cyber-Security bei einer Safety-relevanten Entwicklung mit berücksichtigen sollte. Die Norm IEC 62443 bietet für das industrielle Umfeld einen Ansatz zur Risikobewertung. Gleichzeitig lassen sich für Produkte, entsprechend des definierten Risiko-Levels, geeignete Gegenmaßnahmen treffen, um das Risiko auf ein akzeptables Maß zu begrenzen. Besonders interessant wird es, wenn sowohl Safety- als auch Security-Aspekte zu beachten sind.

Um die technischen Kapazitäten nicht zu überfordern, haben wir die Teilnehmerzahl auf  50 Anmeldungen begrenzt. Aber keine Sorge, aufgrund der hohen Nachfrage bieten wir den Vortrag ein zweites Mal an – merken Sie sich heute schon den 30. Juni 2020 ab 16:00 Uhr dafür vor. Hier geht’s zur Anmeldung.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten für dieses gelungene Webinar!

 

Zurück