Zum Hauptinhalt springen

Scrum ist ein Vorgehensmodell zur Bewältigung komplexer Entwicklungsprozesse. Die Arbeit soll während des Scrummens effektiver, Hindernisse dauerhaft beseitigt und die zeitliche Planung übersichtlicher werden. Der Vortrag erklärt, welche Vor- und Nachteile diese agile Methodik gegenüber der klassischen Projektplanung hat. Die an der Projektdurchführung beteiligten Personen nehmen verschiedene Rollen ein, um im Scrum-Prozess miteinander zu arbeiten. Auch die Zusammenarbeit mehrerer Teams in einem größeren Projekt wird erläutert. Bei komplexen Produktentwicklungen ist die Erstellung, Pflege und Umsetzung des Product Backlogs eine Herausforderung, die nicht zu unterschätzen ist.

Schilderungen aus der Praxis geben während des Vortrags einen Einblick, wie Scrum bei der Produktentwicklung eingesetzt werden kann und zeigen auch die Grenzen des Scrum-Prozesses auf. Fachbegriffe und Regeln des Scrum werden ausführlich erläutert, ebenso wie die benötigten Hilfsmittel zur Durchführung und Analyse.

 

AGENDA

  • Agile Methodik
  • Überblick über den Scrum-Prozess
  • Grenzen des Scrum-Prozesses
  • Aufgaben der am Scrum-Prozess beteiligten Personen
  • Erstellung und Pflege des Product Backlogs
  • Zusammenarbeit des Scrum-Teams
  • Zusammenarbeit mehrerer Scrum-Teams
  • Erklärung von Scrum-Artefakten und -Events
  • Abschätzung der Zeitaufwände
  • Kontrolle der abgeschätzten Zeitaufwände
  • Aufbau und Benutzung eines Scrumboards
  • Analyse des durchgeführten Sprints
  • Best Practices
  • Empfehlungen für die Einführung von Scrum
  • Effizienzsteigerung der Arbeitsleistung
  • Scrum of Scrums

 

ZIELGRUPPE

Projektmitarbeiter und -leiter, die mit der Entwicklung eines Produktes, der Durchführung eines Projektes oder der Erstellung einer Dienstleistung betraut sind.

loader-gif