Zum Hauptinhalt springen

Jede Entwicklungsabteilung kennt das Problem: Software muss auf die Zielhardware integriert und getestet werden. Häufig ist aber die Hardware nicht verfügbar (noch nicht fertig, begehrter Prototyp, etc.) oder jedem Entwickler zugänglich. Die Emulation nicht vorhandener Hardware schafft hier Abhilfe.

Das HiL-Framework wurde konzipiert, um ein äußerst flexibles und kostengünstiges Testframework mit Hardware-Emulation/Simulation bereitzustellen (keine Lizenzgebühren!). Es enthält diverse Bausteine, die je nach Bedürfnissen und Anforderungen zusammengestellt werden. Schnittstellen wie CAN, UART, SPI und viele weitere sind als Module vorhanden und können verwendet werden, um Systeme funktional zu testen.
 

AGENDA

  • Was ist Hardware-in-the-Loop?
  • Was ist das entwicklungsbegleitende HiLF von Mixed Mode?
  • CI und Cloud-Einsatzmöglichkeiten mit dem HiLF
  • Demonstration des HiLF auf einer Embedded-Plattform
     

ZIELGRUPPE

Entwicklung, Test, Projektmanagement, Product Owner
 

NÄCHSTER TERMIN

11. November 2021 online über Microsoft Teams (von 16:00 - ca. 17:00 Uhr)
Hier geht es zur Anmeldung.

loader-gif